Sprechstunden, Fehlstunden und den Stundenplan finden Sie tagesaktuell auf WebUntis.

Detaillierte Informationen zu jedem Tag finden Sie in unserem Kalender!

Der 2. Sprechtag im Schuljahr 2016/17 findet am 21. April von 15:00 bis 18:00 Uhr statt.

Verordnete und schulautonom freie Tage: 27. Oktober, 28. Oktober, 31. Oktober, 26. Mai und 16. Juni

Heute

Den Vormittag des 23. März 2017 verbrachten die Mädchen der 4ab in Begleitung von Frau Prof. Steinmayr in der Grazer Merkur-Arena, um für den großen Auftritt bei der Special Olympics Abschlussfeier am Freitag (24. März 2017, 19 Uhr, ORF Sport +) zu proben. Die Generalprobe folgte dann am Abend, um für den großen Tag bestens vorbereitet zu sein.
 
 
 
 
 
Am Mittwoch, den 22. März 2017, besuchten Schülerinnen der 4ab den World Dance Contest von Special Olympics im Grazer Orpheum. Die Athleten präsentierten unterschiedliche Tänze, wie zum Beispiel Rumba oder Walzer, Discofox oder auch Polka. Traditionelle Paar- und Einzeltänze sowie Tanzformationen standen am Programm und begeisterten das Publikum.
 
 
Am 20. März machten sich die 2b und die 2d in Begleitung von MMag. Jens Bullner, Mag. Ulrike Korp, Mag. Moritz Radner und Mag. Julia Steinmayr auf den Weg zum Camp In im Technischen Museum. Die Highlights der 2 Tage in Wien waren sicherlich die Robbenfütterung im Tierpark Schönbrunn und die Hochspannungsvorführung im Technischen Museum. Programm im Museum bis Mitternacht - ein cooles Abenteuer.
 
 
Die Schulgemeinschaft und der Elternverein des BRG Kepler erfüllen die traurige Pflicht mitzuteilen, dass Herr DI Gerhard Pammer am 15. März 2017 an seinem 58. Geburtstag verstorben ist.
Er hat in den Jahren von 2012 ‒ 2014 erfolgreich die Agenden des Elternvereins als Obmann vertreten und mit seinem Engagement sowohl den Elternverein maßgeblich geprägt als auch die Schule tatkräftig unterstützt.
Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie!

Im Rahmen des Biologieunterrichts wurden sexualpädagogische Workshops für alle 4. Klassen organisiert. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler auch in Mädchen und Jungen unterteilt, damit auch geschlechterspezifische Themen besprochen werden konnten. In vertrauter Atmosphäre nutzten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Fragen zu stellen, sich mitzuteilen und in einer sensiblen Sprache ehrliche und klare Antworten zu erhalten.

Am Donnerstag dem 9. März 2017 fand das zweite SIP dieses Schuljahres statt. Wir, die Schülervertretung, waren allerdings das erste Mal mit dabei. Im Grunde genommen geht es bei diesem Projekt darum, dass jeder Anwesende im Vorhinein einen Antrag vorstellen durfte und dieser dann mit einer Mehrheit der anwesenden Schülervertreter entweder angenommen oder abgelehnt wird. Die angenommenen Anträge werden im Anschluss von der Landesschülervertretung im Landtag präsentiert. Eingeladen waren alle Schülervertreter der Steiermark und organisiert wurde das Ganze von der Landesschülervertretung. 
Wir haben natürlich auch einen Antrag ausgearbeitet. Dieser hieß „Verpflichtender Ethikunterricht“ und unser Schulsprecher Martin B. präsentierte diesen. Seine Rede, welche unsere Forderungen beinhaltet,lesen Sie hier.
Gestellt haben wir den Antrag, weil wir uns schon eine Weile mit dem Thema auseinandergesetzt haben und verpflichtenden Ethikunterricht auch im BRG Kepler einführen wollen, jedoch aktuell aufgrund der Vorgaben des Ministeriums nicht die Möglichkeit dazu haben.
Martin B. (7a-Klasse), Florian G.(7A-Klasse) und David P. (6C-Klasse)
 
In diesem Jahr fand das alljährliche Mathematische Duell zum 25. Mal statt, und fünf Tage lang konnten Schülerinnen und Schüler des BRG Kepler zusammen mit Teilnehmern aus unseren Partnerschulen in Bílovec und Prerov (Tschechische Republik) und Chorzów (Polen) und Gästen aus einigen Grazer Schulen gemeinsam der Mathematik frönen. Wieder einmal durfte heuer das BRG Kepler die Gastgeberrolle übernehmen. Beim mathematischen Wettbewerb selbst gab es dabei einige sehr erfreuliche Ergebnisse des BRG Kepler. So konnten Sebastian F. in der Kategorie A und Clara R. in der Kategorie B Einzelsiege erringen, und die Mannschaft des BRG Kepler im Teambewerb der Kategorie B ebenfalls den Siegespokal in Graz behalten. Neben dem Wettbewerb selbst gab es auch einen Rathausempfang für alle Beteiligten mit Stadtführung, einen Ausflug zur Zotter-Schokoladefabrik und in die Lurgrotte, sowie einen wissenschaftlichen Tag an der Universität mit interessanten Vorträgen.
 
Im Rahmen des «Cinéfête», des Festivals des französischsprachigen Films, besuchten die Französischschülerinnen und -schüler der 5. und 6. Klassen die Filmvorstellung «Une famille à louer - Familie zu vermieten». 
Um die Schüler/innen auf den Film vorzubereiten und ihnen das notwendige Vokabular näherzubringen, wurden vor dem Kinobesuch beispielsweise das Filmplakat analysiert oder der Trailer zum Film besprochen. Einem Filmvergnügen stand somit nichts mehr im Wege.

Am 5. März starteten die SchülerInnen der 3b- und der 3d-Klasse in ihren zweiten Skikurs. Neben den wechselhaften Wetterbedingungen fanden wir eine ausgezeichnete Schneelage vor.
Auf Grund dieser konnten die sportlicheren und wagemutigen FahrerInnen spannende Eindrücke zum Tiefschneefahren erlangen. All jene, die lieber an ihrer Carving-Technik feilen wollten, erzielten auch in diesem Bereich große Fortschritte und gewannen zunehmend ans Sicherheit.
Selbstverständlich kam neben den sportlichen Aspekten der Spaß und die Freude an gemeinsamen Unternehmungen nicht zu kurz.

Weitere Informationen (Elternbrief, Aufklärungsbogen, etc.) befinden sich auf unserer Schulhomepage im Schularztbereich unter Schularzt-Infos.
Die Schülerinnen und Schüler der 7a Klasse besuchten am 9.3. das Umspannwerk Keplerbrücke. Dabei wurden nicht nur die verschiedenen Transformatoren besichtigt, sondern es gab auch interessante Informationen rund um die tagtägliche Energieversorgung sowie zum Aufbau und der Verwaltung des Stromnetzes unserer Stadt Graz.
 
Bei traumhaften Wetterbedingungen genossen die 1. Klassen sowie die BegleitlehrerInnen die Skitage am 1., 2. und 3. März 2017 am Kreischberg. Während die einen die ersten Ski- bzw. Snowboard-Erfahrungen machten, kurvten die anderen schon wie die Profis die Pisten hinunter. Alle hatten sichtlich viel Spaß und freuen sich jetzt schon auf die Skikurse in den kommenden Jahren.
 
Am 03.03.2017 fand der steirische IMST (= Innovationen machen Schulen top) Netzwerktag an der TU Graz statt. Zehn SchülerInnen der 5B-Klasse haben sich daran beteiligt und den Biologieworkshop, der von Volksschülern und -schülerinnen besucht wurde, tatkräftig unterstützt. Sie betreuten mit großem Engagement den Stationenbetrieb und führten die jungen TeilnehmerInnen so in die Welt des Mikroskopierens und Experimentierens ein.
 
Auf sehr positives Echo stießen die Vorträge von Global 2000, die im Rahmen des Geografieunterrichts in den Klassen 3a und 3c zu den Themen Food waste und Klimaerwärmung gehalten wurden.
Besonders beeindruckend war der Workshop für die 6. Klassen zum Thema Atomkraft, Tschernobyl: Er hat den Schülern sehr deutlich gezeigt, wie gefährlich Atomkraftwerke sind, wie die Wiederaufbereitung und Endlagerung gehandhabt werden,  wie fehleranfällig und eigentlich völlig ungelöst viele Dinge sind, und im Detail, wie dieser Supergau in Tschernobyl entstanden ist und wie man heute dort lebt. Wir haben sehr viele detaillierte Informationen und Einblicke bekommen.
 
Am Donnerstag, den 2. März 2017,  fand ein politisches Planspiel für die 5. Klassen statt. Dort wurde den Jugendlichen in einem fiktiven Land, welches einen demokratischen Staat errichten muss, gezeigt, wie sich einzelne Parteien organisieren und wie diese verhandeln, um zu Gesetzen zu kommen. Dabei lernten sie außerdem einige politische Strömungen und deren Vorgangsweise kennen. Mit viel Engagement und Spaß wurden diese 4 Stunden absolviert und am Ende wurden neben sehr „lustigen“ Gesetzesvorschlägen auch sehr sinnvolle und interessante Ideen vorgestellt.

Einen großen Dank an Progress und an Christoph Purgstaller sowie seine Kollegen, welche uns tatkräftig bei der Umsetzung und Moderation des Planspiels geholfen haben!

Ein Projekt der Schülervertreter Martin Brandstätter, Florian Gigler und David Pepper

 
Im Rahmen einer Faschingsfeier und unter dem Motte „4c Klasse 2.0“ gestalteten wir unseren Klassenraum mit sehr viel Engagement und Spaß neu. Unsere Aushängeschilder - die Musik und die Naturwissenschaften - vereinigen sich nun im Raum der 4c in Form von Planeten und Sternen sowie Schallplatten und Noten. Ein gelungenes Sozialprodukt hat somit wunderschöne Spuren hinterlassen und wird uns im kommenden Jahr noch viel Freude bereiten.
 
Was sind die forensischen Einsatzmöglichkeiten der Magnetresonanztomographie? Wie funktioniert eigentlich ein MRT? Diese und mehr Fragen wurden für die 7a im Zuge des Projekts ForensiKids an der Technischen Universität Graz beantwortet. Dabei gab es nicht nur eine Einführung in die forensischen Bildgebungsmethoden, sondern auch eine Führung durch den MRT- Raum, in dem auch Messungen durchgeführt wurden.
 
Im Rahmen des Projekts ForensiKids - wir berichteten schon mehrmals - stand für die 2b ein Lehrausgang an. Wir besuchten den MRT - Raum der technischen Universität Graz. Dabei bekamen die Schülerinnen und Schüler einerseits einen Einblick in alle möglichen bildgebenden Verfahren in der forensischen Medizin und anderseits erhielten sie konkrete Informationen zur Funktionsweise und den Bestandteilen des MRT.
 
Am 16.2.2017 fand unser Oberstufenskitag statt. Die Teilnehmerinnenzahl war heuer mit 163 besonders hoch, sodass wir erstmalig mit 4 Bussen unterwegs waren. Anscheinend waren alle brav, weil das Wetter besonders schön war. Zum Glück hat sich auch niemand ernsthaft verletzt. Daher konnten wir alle einen traumhaften Skitag genießen.
Auch heuer nahmen wieder insgesamt 16 Schüler unserer Schule bei der Jugendschach-Olympiade – Schnellschach und Schülerliga – in Gratwein teil (siehe Foto). Mag. Martin Pratl und Mag. Roman Werner begleiteten die Jungs. Etwa 700 SchülerInnen aus der ganzen Steiermark nahmen an den Bewerben teil.
 
Hervorragende Ergebnisse erzielten gleich drei absolute Talente:
 
Philipp S. (1c): 5. Platz U12
Kevin P. (3a): 4. Platz U13
Oskar K. (6b): 4. Platz U16
 
Sie qualifizierten sich damit für die nächste Runde in Graz! Herzliche Gratulation!