HILFE UND UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE
 SOZIALTEAM 
am BRG Kepler
 
SCHÜLERINNEN- UND BILDUNGSBERATUNG am BRG Kepler SCHULPSYCHOLOGISCHE BERATUNGSSTELLE
der Bildungsdirektion
SCHULÄRZTINNEN
am BRG Kepler
SCHULPSYCHOLOGIN
am BRG Kepler
JUGENDCOACHING
am BRG Kepler
 

Schulbetrieb ab 10. Jänner 2022: Informationen und Erlass des Unterrichtsministeriums
Nach diesen Vorgaben wird die Sicherheitsphase bis Montag, 28. Februar 2022 verlängert und der Stundenplan bleibt aufrecht.

Folgende Covid19-Testungen finden in der ersten Schulwoche im neuen Jahr statt:
Antigentests: Mo, 10.01.Di, 11.01. und Mi 12.01.; PCR-Test: Mi, 12.01.
Ab 17. 01.
finden montags Antigen-Tests und jeweils am Dienstag und Donnerstag PCR-Tests (Anleitungsvideo | PDF-Anleitung) statt.

In der ersten Woche nach den Weihnachtsferien erfolgt die Ausgabe der Notebooks für die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen im Rahmen von Einschulungsworkshops (Die genauen Termine sind in WebUntis vermerkt).

Das BRG Kepler nutzt
das Förderangebot ESF

Details

Read more ...

Die Anmeldung findet von Montag, 28. Februar 2022 bis Freitag, 11. März 2022 statt.

Wichtige Informationen zur Anmeldung und die Möglichkeit einer Online-Buchung eines Anmeldetermins (ab sofort möglich) finden Sie hier.

In der ersten Schulwoche des neuen Jahres sind fünf Achatschnecken im Terrarium im Raum 301 eingezogen. Das Terrarium wurde bereits Anfang Oktober besorgt – die Lehrer Bullner, Kosatschow und Radner transportierten das 1,60m lange Terrarium mithilfe  der moralischen Unterstützung von Frau Kulmesch mit Leichtigkeit in den 3. Stock. Im November kümmerte sich dann die Sciencegruppe der 6a um die Innen- und Außengestaltung des zukünftigen „Schneckenhauses“. Die Schnecken wurden auch passend benannt. So konnten Angela Schmerkel, Arnold Schwazenschnegger, Martin Polaschneck, Michael Schnackson und Captain Schnack Sparrow mittlerweile einziehen und im Unterricht auch schon bestaunt werden.  

Im Zuge des Projekts „Microbiome 4 Future“ konnte Vincent Mastela im Sommer 2021 ein vierwöchiges Praktikum an der TU Graz absolvieren. Diese vier Wochen hat er in Form eines Videos zusammengefasst und beim Wettbewerb „Talente Report Praktika“ eingereicht. Erfreulicherweise belegte er dabei den ersten Platz, zu dem wir recht herzlich gratulieren! Unter folgendem Link ist das Video nachzusehen:

Trotz Corona, aber mit erschwerter Organisation konnten die Mobilitäten von Erasmus+ doch noch vor Weihnachten durchgeführt werden. Nach Vor- und Nachbereitung im Französisch-Unterricht durch Beschäftigung mit dem Thema „Austausch“ besuchten Markus P. (7b) und Philipp S. (7c) mehrere Wochen unsere Partnerschule, das CIV in Süd-Frankreich, und machten die eine oder andere Exkursion in die benachbarten Städte und Regionen, u.a. einen gemeinsamen Ausflug nach Nizza mit Frau Prof. Steinmayr – nachdem zuvor ihre Austauschpartnerinnen die Herbstferien in Österreich verbracht und das BRG Kepler Graz besucht hatten. Durch den Austausch konnten die Schüler/innen ihre Sprachkenntnisse verbessern, lernten ein anderes Land kennen und konnten ihren Horizont erweitern sowie neue Freundschaften knüpfen. Unser Projekt „Kernölregion Steiermark – Olivenölregion Les Alpes-Maritimes“, das von der Pandemie und von damit verbundenen Schwierigkeiten geprägt war, wurde somit am Ende des Kalenderjahres 2021 beendet. Leider mussten andere Mobilitäten immer wieder verschoben und neu organisiert werden und fielen der Pandemie zum Opfer bzw. ins Wasser. Neue Mobilitäten finden hoffentlich im kommenden Jahr 2022 statt und wurden bereits mit dem von Kepler-Schüler/innen äußerst gut besuchten „Pre-departure“-Training, welches an einem Dezember-Nachmittag 2021 gemeinsam mit Prof. Bullner und Prof. Steinmayr online stattfand, eingeleitet. Möge das neue Jahr besser werden und viele (Auslands-)Reisen sowie neue Erfahrungen und Erlebnisse bringen!

Die 1a und 1c sorgen mit ihren Silhouettenbildern für weiße Weihnachten in der Pausenhalle. Die Farbabstufungen von hellem Gelb bis zu dunklem Blau spannen weite Landschaften auf. Um Räumlichkeit geht es auch bei den Marktständen der 2c. Diese Wintermärkte haben immer geöffnet! Zwischen den gestaffelten Häuschen und Bäumen eröffnen sich kleine Wege und Plätze, die zu einem Abendspaziergang einladen.

Weihnachtsstimmung in der unverbindlichen Übung Coding

Es wurde fleißig gelötet und gebastelt und so Weihnachtsbäume mit LEDs geschmückt und beleuchtet.
Am Ende der Einheit blinkten die Bäumchen um die Wette.

Virtueller Workshop mit der 4b, 4c und 4e-Klasse im Rahmen des Informatikunterrichts

Das COCO lab ist ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der gegenseitigen Bildung. Leider konnten wir dieses interessante und lehrreiche Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum in Wien coronabedingt nicht besuchen und so holten wir den Workshop virtuell ins Klassenzimmer und mit Teams und Co. konnten die Schülerinnen und Schüler der 4b, 4c und 4e (die 4a und die 4d haben den Workshop dann im Jänner) trotzdem teilnehmen.

Mit dem Onlinetool slido konnten die Vortragenden Live-Umfragen erstellen, und so Einblicke von dem Konsumverhalten unserer SchülerInnen gewinnen.

Als interessantes App stellte sich bei dem Workshop codecheck heraus. Mit dieser Applikation kann man mit dem Smartphone den EAN-Strichcode von Produkten einscannen und erfährt so die Inhaltsstoffe, die bei vielen Produkten mehr als bedenklich sind.

Ein frohes Weihnachtsfest wünschen die Grazer Keplerspatzen unter der Leitung von Ulrich Höhs!

Read more ...

Online-Elternsprechtag

Von Mittwoch, 8. 12., 8:00 Uhr bis Donnerstag, 9. 12., 23:59 Uhr können von den Eltern freie Termine direkt über WebUntis gebucht werden.

Der Online-Elternsprechtag selbst wird über MS Teams abgewickelt. Sie müssen sich dazu mit dem Benutzernamen und Passwort Ihres Kindes in MS Teams anmelden. 

 

Anleitungen zur Terminbuchung finden Sie hier:

Weitere Informationen zum Elternsprechtag entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Direktion.

 

Einige Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen des Werk- und Religionsunterrichtes Sterne für die adventliche Stimmung im Schulhaus gestaltet. Dabei wurden Ornamente aus Holzspan geklebt, Papierstreifen zu Sternen geformt oder mithilfe von Scherenschnitten Schneeflocken für die Fenster erarbeitet. Danke an alle Helferleins für die vorweihnachtliche Dekoration!

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte von Volksschulkindern!

Wir freuen uns über Ihr Interesse am BRG Kepler! Um Ihnen und Ihren Kindern auch in Pandemie-Zeiten Möglichkeiten zu bieten das BRG Kepler kennenzulernen, möchten wir Ihnen folgende zwei Optionen anbieten:

Weitere Informationen finden Sie hier bzw. auch in diesem Informationsblatt.

Für die Schulgemeinschaft des BRG Kepler:
Dir. Franz Riegler

 

Konzert der Grazer Keplerspatzen
Grazer Instrumentalisten
Leitung: Ulrich Höhs

Wann & Wo
Sonntag, 7. November 2021
19:00 Uhr
Herz-Jesu Kirche Graz
Sparbersbachgasse 58
A-8010 Graz

Karten
Kat.I: 30,- / 23,-
Kat.II: 24,- / 17,-
Kat.III: 18,- / 11,-
(Erwachsene / Schüler & Studenten)

Dort erhältlich:
Abendkassa
Vorbestellungen nur unter:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 

Read more ...

Auch heuer fand im November wieder das Kinder- und Jugendbuchfestival „Bookolino“ unter dem Motto „Vom Waldesrand zum Meeresgrund“ im Grazer Literaturhaus statt. An einem der Festivaltage besuchten die 2C und die 2E Klassen eine Lesung von Michael Stavarič und lauschten gespannt den Erzählungen des Autors aus seinem neuen Buch „Faszination Krake“. Die Schüler und Schülerinnen wurden in den Bann der Bücher und Worte gezogen und die Zeit verfolg. Im Anschluss an die Lesung tauschten sich die Schüler und Schülerinnen noch mit dem Autor aus, bekamen Antworten auf ihre Fragen und wurden sogar für einen Radiobeitrag interviewt. Bevor es wieder zurück in die Schule ging, hatten die Schüler und Schülerinnen sogar noch Zeit, um in der Bibliothek/Buchausstellung vor Ort zu schmökern.

In der Woche vor den Herbstferien war es endlich so weit. Die 2a, 2c und 2d durften ihre Kennenlerntage der 1. Klasse nachholen. Gleich in der Früh ging es los in Richtung Neuberg an der Mürz zum Kinderhotel Appelhof. Zwei Tage vollgepackt mit spannendem Programm (inklusive einer Nachtexpedition), hervorragendem Essen und Zeit sich endlich auch außerhalb der Schule etwas besser kennenzulernen, vergingen leider viel zu schnell. Mit einer gestärkten Klassengemeinschaft lassen sich nun die Herausforderungen dieses Schuljahres um einiges leichter meistern.

Für die 5c ging es knapp vor den Herbstferien für zwei Tage in die Kinderlandvilla Richard Zach nach St. Radegund. Dort wurde vor allem das riesige Außenareal für verschiedenste Gemeinschaftsspiele genutzt. Für das leibliche Wohl waren die Burschen selbst zuständig und so wurde mittags und abends gemeinsam gekocht. Ein Highlight war sicher das Lagerfeuer mit Stockbrot. Kurzum: Zwei kurzweilige Tage und ein perfekter Übergang in die Ferien! 

Pronto! 

Im Englischunterricht der 2. Klassen wurden im Oktober eifrig Sketches einstudiert und aufgeführt. Ob der Diebstahl, um den es dabei ging, auch aufgedeckt wurde, bleibt ein Geheimnis…

 Ein Teil der 2b nutzte vor kurzem eine Supplierstunde, um die eigene Klasse zu dekorieren. Mit mathematischer Genauigkeit wurden die "subject cards“, die die Englischgruppe 2ab zuvor detailreich gestaltet hatte, aufgehängt. Die Frage „What do we have next?“ sollte sich somit in Zukunft erübrigen…

Nach einem einführenden Vortrag zu den Ökosystemleistungen von Bodenkrusten, konnten sich die Schüler:innen mit Hilfe kleinerer selbst durchgeführter Experimenten von den Leistungen der Bodenkrusten überzeugen.

Der Besuch lieferte einige Impulse zur Weiterarbeit am Projekt, das aufzeigen soll, wie Forschung das Mikrobiom nutzen kann, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Am 18.10.2021 besuchte die 6a das Institut für PflanzenwissenschaftenNach einer kurzen theoretischen Einführung über die Zusammensetzung und Bedeutung der Bodenkruste führten die Schüler:innen in Kleingruppen Versuche zu folgenden Fragen durch: 
- Inwiefern stellen Bodenkrusten einen Wasserspeicher dar? 
- Schützen Bodenkrusten vor Erosion?
- Kann künstliche Intelligenz bei der Klassifikation der Bodenkrustenorganismen helfen?

Von 7. bis 10. Oktober 2021 waren 18 Schüler*innen aus dem Astronomiekurs gemeinsam mit Julia Sorschag und Norbert Steinkellner auf astronomischer Tour: endlich wieder konnten wir am ITT auf der Emberger Alm (Berg im Drautal, 1800m Seehöhe!) teilnehmen. 

Obwohl uns vor allem Hochnebel das Sternderlschauen den größten Teil der Zeit schwergemacht hat, konnten wir viele beeindruckende „himmlische“ Eindrücke mitnehmen: eine lange Beobachtungsnacht von Fr auf Sa bis vier Uhr früh und eine Draufgabe am Samstagabend nach der Abendjaus’n bei unserer Hüttenwirtin Erna auf der Dünhofenhütte waren uns gegönnt. Und natürlich nicht zu vergessen: Die Wanderungen im großartigen Gebiet rund um die Emberger Alm und die Zeit in der gemütlichen Dünhofenhütte und im „Sternengasthof“ Sattelegger. 

Am Sonntagvormittag machten wir uns, reich beladen mit vielen Preisen aus der Tombola, wieder auf den Rückweg nach Graz. Liebe Alm, auf Wiedersehen bis nächstes Jahr! 

(Sämtliche Bilder stammen übrigens von den Teilnehmer*innen der Exkursion, auch die Astrobilder!)